Pfingstferien sind bei uns die ersten Fliegerferien und das heißt, dass ist die Gelegenheit jeden Tag der Woche mit Winde und Flugleiter in die Luft zu kommen. Auch in diesem Jahr fand ein Fluglager an unserem schönen Segelflugplatz statt. Den Flugschülern steht dabei auch immer ein Fluglehrer zur Seite, denn Übung macht bekanntlich den Meister.

Die Scheininhaber kommen während der Woche alles andere als zu kurz, stehen doch Winde und Flugleiter auch Ihnen zur Verfügung. Zahlreiche Flüge konnten unternommen werden und führen die Piloten teilweise sehr weit vom Platz weg. Die Piloten und Pilotenaspiranten konnten sich insgesamt innerhalb einer Woche 47 Flugstunden in die Flugbücher eintragen.

Impressionen findest Du hier: